ErnährungGuar

Guar – Was ist Guar und wie wirkt es?

Abnehmen mit Guar / Guarkernmehl - Was ist Guarkernmehl?

abnehmen-mit-epd

Die Produkte des EPD-Ernährungsprogramms enthalten einen hohen Anteil an Guar.

Guar ist eine Pflanze und gehört in die Familie der Hülsenfrüchtler. Sie ist daher mit den bei uns wohlbekannten Vertretern dieser Pflanzenfamilie, den Erbsen und Bohnen, nahe verwandt.

Die Guar-Pflanze ist in Indien und Pakistan heimisch. Wird die Nahrung mit Guar ergänzt oder angereichert, verweilt der Kot weniger lange im Dickdarm. Der Kontakt zwischen möglichen giftigen bakteriellen Abbauprodukten – die unser Körper täglich produziert und die wir mit unserer Nahrung aufnehmen – und der Darmwand wird wesentlich reduziert.

Viele Zivilisationskrankheiten der westlichen Welt sind auf eine ballaststoffarme Ernährung zurückzuführen. Statt der notwendigen 40 g Ballaststoffe pro Tag, die der Mensch für das körperliche Wohlbefinden braucht, verzehren wir im Schnitt nur noch 20 g pro Tag.

Die Ernährungswissenschaft ist sich einig: Wer zu wenig Ballaststoffe verzehrt, gefährdet seine Gesundheit. Guar Granulat ist ein ballaststoffreiches Lebensmittel aus Guarkernmehl, welches zur Anreicherung der täglichen Ernährung mit wertvollen Ballaststoffen (60%) eingesetzt wird.

Guarkernmehl ist wie die herkömmlichen Ballaststoffe schwer- bis unverdaulich, aber im Gegensatz zu diesen kalt- und warmwasserlöslich und bildet eine hochviskose (gelartige) Lösung.

Es ist sowohl in sauren als auch alkalischen Medien löslich und kann mit allen Lebensmitteln gemischt werden. Sein Wasserbindungsvermögen ist etwa 8 bis 10 mal höher als das der bekannten Weizenkleie.

Durch diese ungewöhnlichen Vorteile können schon geringe Mengen Guarkernmehl, als Zusatz zur Normalkost eine Reihe von Stoffwechselstörungen vermindern bzw. sogar beseitigen.

Effekt:

Regt die Darmtätigkeit an, verbessert die Verdauung, liefert Nährstoffe für die Darmflora.

Ähnliche Beiträge

Menü