JETZT MITMACHEN UND GEWINNEN! - DER EPD-ADVENTSKALENDER - JETZT MITMACHEN UND GEWINNEN! - DER EPD-ADVENTSKALENDER
Ernährung

Frustessen

Unsere ``Leiden-Schaft`` im Winter - Frustessen was tun?

Wenn die dunkle und trübe Jahreszeit kommt, kommt meistens auch die miese Laune.

Viele greifen da gerne zu Burger, Chips, Nüsschen oder Schokolade. Die Portionen fallen deutlich üppiger aus als im Sommer, weil wir durch die Kälte mehr Hunger verspüren.

Nach dem Frustessen folgt das schlechte Gewissen und man geht ins Bett, ohne die Nahrung richtig verdaut zu haben.

So setzen Fettpolster an und am nächsten Tag sollte man eigentlich weniger essen oder Sport betreiben, um das Frustessen zu kompensieren und die Fettpolster wieder loszuwerden.

Jedoch sträuben sich im Winter viele gegen Sport, weil das Joggen in der Kälte keinen Spass macht oder das Bahnenziehen im Schwimmbad mit Haareföhnen zu umständlich erscheint.

Gesund sind diese Kalorienbomben beim Frustessen ja nicht und irgendwie bekommt man leider keinen Heisshunger auf Äpfel, Orangen, Karotten oder ein anderes gesundes Gemüse oder Obst.

Wieso Frustessen?

Der Mensch greift instinktiv zu einer fettreichen Ernährung und viel Zucker. Dabei kann auch ein Mangel an Vitamin D eine Rolle spielen.

Wenn man jedoch glaubt, dass man der einzige Frustesser ist, dann hat man sich getäuscht!

In den Wintermonaten isst fast jeder mehr als er sollte. Langeweile und Frustration wollen kompensiert werden und das Naheliegende sind die paar Meter vom Sofa zur Schublade in der Küche, wo sich die Süssigkeiten befinden.

Die Nahrung wird zum Beruhigungsmittel und manche Menschen versuchen, durch das Essen Gefühle wie Angst und Unsicherheit zu dämpfen.

Wie kann man Frustessen stoppen?

Der Mensch sollte generell ein besseres Körpergefühl entwickeln und sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Heutzutage wissen wir kaum noch, wie sich echter körperlicher Hunger anfühlt. Seelischer Hunger ist ganz anders. Der Körper ist satt und die Lust auf Essen kommt trotzdem. Der Betroffene sollte sich nun die Frage stellen, was er gerade mit dem Essen verdrängt?

Denn beim Frustessen wird die Speise nicht genossen, sondern hinein geschlungen.

Was für Alternativen hat man beim Frustessen?

Sich abzulenken ist sicher eine gute Idee. Zuhause mit Musik, Sport oder Kunst (z.B. malen) und im Büro mit etwas wegräumen oder ein Gespräch mit einem guten Kollegen suchen.

Wichtig ist, dass man den Grund für die Frustration kennt und lernt, mit ihr umzugehen. Wenn wir aber Sport betreiben, wird die Ernährung automatisch und besser angepasst. Der Körper fordert dann die Nährstoffe, die er wirklich braucht. Und für die Seele ist Sport allemal optimal.

Nebst dem Sportprogramm sollte man in viel kürzeren Abständen essen (jede Stunde) und somit keine Heisshunger-Attacken mehr verspüren.

Wie Frustessen verhindern?

Eine hervorragende Lösung bietet hier das EPD® Ernährungsprogramm, bei dem ein messbarer Erfolg bereits nach sieben Tagen eintritt (zur EPD-Studie).

Bei einer strikter Befolgung des EPD® Ernährungsprogramms findet garantiert jeder seinen Weg aus dem Jojo-Effekt!

Mit dem EPD-Ernährungsprogramm wird der Stoffwechsel und das Hormonsystem in erster Linie tiefgreifend entgiftet, aktiviert, vitalisiert und reguliert, so dass wir gesund abnehmen.

Die Gewichtsreduktion wird als zusätzlicher Aspekt des Ganzen willkommen angenommen. Unerwünschte Hormonschwankungen können optimiert und reguliert werden.

Beim EPD® Ernährungsprogramm werden verschiedene Pakete angeboten, die auf die Bedürfnisse jedes einzelnen zusammen gestellt sind. Eine genügende und optimale Versorgung mit wertvollen Vitaminen ist gegeben.

(Autor: J. Nussbaumer)

Vorheriger Beitrag
Ballaststoffe
Nächster Beitrag
Gesunde Rezept-Ideen für den Herbst

Ähnliche Beiträge

Menü