Vitamin B12

Mit Vitamin B12 bezeichnet man sowohl das Methylcobalamin, welches die körpereigene, sprich die biologisch aktive Form darstellt, als auch das Cyanocobalamin, das der Körper erst zu Methylcobalamin umwandeln muss. Die gesundheitlichen Funktionen sind allerdings identisch. Vitamin B12 spielt eine Rolle bei der Zellteilung und ist an der Bildung roter Blutkörperchen beteiligt.

Mit seiner Hilfe wird DNA (Erbgut) korrekt aufgebaut und vervielfacht. Ausserdem unterstützt Vitamin B12 das Immun- und das Nervensystem. Es ist beteiligt an der Umwandlung von Homocystein zur Aminosäure Methionin und reguliert so zusammen mit Vitamin B6 und B9 den Homozysteinspiegel im Blut, welcher mit Herzkrankheiten in Zusammenhang gebracht wird. Zudem kann es Folsäure aktivieren und in das reaktionsfähige Folat umwandeln.

Vitamin B12 kann über mehrere Monate in der Leber gespeichert werden, so dass sich ein eventueller Mangel erst nach längerer Zeit bemerkbar macht. Meist ist die Ursache ein Mangel an Intrinsic Factor, welcher von der Magenschleimhaut abgesondert wird und für die Aufnahme von B12 notwendig ist. Bleibt ein Mangel unbehandelt, kann dies zu irreversiblen neurologischen Schäden führen.

Filter products Showing all 3 results
Themen

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Menü